Der neue Kia Rio

Montag, Juli 11th, 2011. Filed under: Kleinwagen Charts Modelle Neuheiten

Der neue Kia Rio ist ein Kleinwagen, der für seine Kategorie abgesehen von ein paar Abzügen bei der Motorisierung all das mitbringt, was das Kundenherz begehrt und zudem für einen unglaublich attraktiven Preis zu haben ist, der sicherlich den Rio im Kampf gegen die Konkurrenz um den Polo, Fiesta, Corsa und Clio auf einen ziemlich attraktiven Platz aus Sicht von Kia führen wird.

Denn der Rio ist im Prinzip ein Kleinwagen auf dem Niveau des VW-Polos mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, dass er bereits ab 10 000 Euro zu erwerben ist. Noch dazu legt Kia sieben Jahre Garantie oben drauf, die einem Kunden den Kauf und die Entscheidung für den Rio noch weiter versüßen sollten.

Dabei kommt der neue Rio optisch sehr kräftig und durchaus mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein daher, der Kias neues Markengesicht mit einer dynamisch ansteigenden Seitenlinie und prallen Radhäusern beeindruckend nachzeichnet. Auch der Blick ins Innere ist durchaus vielversprechend: Zahlreiche Ablagen, zwei Steckdosen und ein USB-Anschluss sowie Becher- und Flaschenhalter überzeugen im Umfeld von gut übersichtlichen Instrumenten und Schaltern, die mit dezentem Chromschmuck veredelt wurden. Optional ist zudem auch ein Navigationssystem mit großem Bildschirm und inklusive Rückfahrkamera zu erhalten.

Auch bei den Punkten Sitze und Kofferraum kann der neue Rio fast ohne Abzüge Punkten. Bei 288 Liter Kofferraum-Volumen liegt er voll im Durchschnitt seines Segmentes, lediglich für größere Fahrer ist das Sitzen bedingt durch Plastikverkleidungen nur unbequem möglich.

Der einzige wirkliche Minuspunkt beim Rio liegt in der Motorisierung, bei welcher es deutliche Abzüge gibt. Auch wenn die Lenkung optimal eingestellt ist und auch in schnellen Kurven das Fahrverhalten durchaus noch angenehm ist, sind die Motoren, bei welchen man die Wahl zwischen zwei Vierzylinder-Benzinern mit 85 bzw. 109 PS und den Dieselvarianten mit drei Zylindern (75 PS) und vier Zylindern (90 PS) hat, eher schwach und benötigen reichlich hohe Drehzahlen. Beim Verbrauch kann jedoch der sparsamste Diesel mit 75 PD durchaus glänzen. Mit 4,1 Liter verbraucht er sogar 0,1 Liter weniger als der ungleich kostenintensivere Polo Bluemotion. Ohnehin sind hier die Preisunterschied immens. Wohingegen der Polo bei 12 275 startet, beginnt der Rio bei 9 990 Euro. Bei besseren Ausstattungsvarianten oder gar bei Vollausstattung wird dann der Unterschied zum Polo wirklich enorm, so dass der Rio unter dem Strich viel mehr nur als eine extrem kostengünstige Alternative zum Polo darstellt.

Add your comment